images/stories/artikel/slide2/slide1.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide2.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide3.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide4.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide5.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide6.jpgimages/stories/artikel/slide2/slide7.jpg

Schulprofil

Klassen:

8 Klassen

 

Kollegium:
15 StammschullehrerInnen,
davon 8 KlassenlehrerInnen
3 Integrationslehrerinnen mit reduzierterLehrverpflichtung
1 Lehrer für Vorschule und Sprachförderung
1 Lehrerin für Musik, Werken und UÜ BSP
1 Religionslehrerinnen, katholische Religion
1 Religionslehrerin, islamische Religion

Zusätzlich unterrichten an unserer Volksschule:

1 Religionslehrerin, evangelische Religion
1 Beratungslehrerin
2 Sprachheillehrerinnen
1 Musikpädagogin für die UÜ Spielmusik

Auf Fortbildung des gesamten Kollegiums wird großer Wert gelegt. Zusätzlich zu individuellen Fortbildungsthemen werden in Schwarzach regelmäßig schulinterne Fortbildungen für das gesamte Kollegium durchgeführt.

Themen der vergangenen Jahre:

Bildungsstandards
Soziales Lernen
Erste Hilfe
Gemeinsame Beurteilung auf der Grundstufe 2
Rechtssicherheitstraining
Bibliothek – ein Ort für alle
Lernen lernen
Grundlagen der Peermediation
Differenzieren im Unterricht
Vermittlung von Lesestrategien

Regelmäßig absolvieren Studetntinnen der Pädagogischen Hochschule Salzburg ihr Tages- oder Blockpraktikum an unserer Schule

 

Schüler und Schülerinnen:

155 SchülerInnen besuchen in diesem Schuljahr die Volksschule.
Kinder aus Schwarzach und St. Veit/Schattseite kommen aus allen Bevölkerungsschichten und stammen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturkreisen:
Folgende Nationalitäten sind vertreten: Türkei, Philippinen, Albanien, Bosnien, Serbien, Kroatien, Mazedonien, Tschetschenien, Ungarn, Bulgarien und Arabien.

Pädagogisches:

Für die Kinder mit nichtdeutscher Erstsprache wird eine zusätzliche Förderung in kleinen Gruppen angeboten:
der Besondere Förderunterricht Deutsch, BFÖ, bzw. Sprachförderunterricht, SPRFÖ .

In zwei Integrationsklassen werden im Schuljahr 2016/17 10 Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf 43 Stunden pro Woche im Klassenverband zusätzlich zur Klassenlehrerin von Sonderschulpädagoginnen betreut.

Für Kinder mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche wird an unserer Schule ein Förderunterricht, LRF, abgehalten.

Lesen ist für uns von großer Bedeutung:

- Lesepartnerschaften zwischen verschiedenen Klassen
- differenzierte Lesen Klassenübergreifend
- Lesen mit Müttern, Vätern, Opas.... ind diesem Schuljahr stehen uns wieder mehrere Eltern als ausgebildete LesepartnerInnen zur Verfügung.
- Lesungen bekannter AutorInnen
- Lesenächte verschiedener Klassen
- Lesturm, Leswurm, Leseraupe
- Lesen und Arbeiten in der Schulbücherei
- Besuch der Gemeindebücherei
- Leserally für alle durch das Schulhaus
- Teilnahme an überregionalen Leseaktionen
- Buchvorstellungen (Lesewurm, Leseblume)-und viele andere Aktivitäten
- Leserallye für alle durch das Schulhaus
- Teilnahme an überregionalen Leseaktionen
- und viele andere Aktivitäten

 

Das klassen- bzw. schulstufenübergreifende Lesen zur Ermöglichung besonderer Differenzierung nach Themen, Lesetempo, Leseverständnis zeigte im Vorjahr große Wirkung und Freude bei den Kindern und wird heuer fortgeführt. Spezielle "Lesen intensiv-Stunden" werden in den 1. und 2. Klassen wöchentlich zusätzlich abgehalten.

Ein Schwerpunkt unserer Schule liegt im Sozialen Lernen.

Für das friedliche, rücksichtsvolle, wertschätzende Zusammenleben wurden mit den SchülerInnen gemeinsam im Schuljahr 2008/09 sechs Gemeinschaftsregeln erstellt, deren Bedeutung jedes Jahr wieder in Erinnerung gerufen wird.

Auch die Eltern wurden darüber informiert, mit der Bitte, diese Regeln auch zu Hause zu berücksichtigen.

Zwei KollegInnen schlossen im November 2012 mit Erfolg den Lehrgang „Peermediation“ ab und bilden laufend Kinder der 3. und 4. Klassen als Peers (Streitschlichter) aus.

Die so gewonnene Sozialkompetenz dieser Kinder soll helfen, kleinere Konflikte ohne Einmischung von Erwachsenen zu lösen.

 

Wir legen viel Wert auf die Gesundheit. Jedes Jahr werden verschiedene Aktionen im Bereich Bewegung und gesunde Ernährung durchgeführt. Für die Kinder besteht die Möglichkeit, Schulmilch und eine gesunde Jause - von örtlichen Bauern hergestellt - zu kaufen.

Freie Arbeitsphasen für die SchülerInnen sind eine wichtige Grundlage unseres Unterrichts. In allen Klassen erfolgt jede Woche Planarbeit, die es ermöglicht, den Unterricht individuell und differenziert zu planen und durchzuführen.

Für dieses Schuljahr haben wir einen Entwicklungsplan zum Thema "LESEN" erarbeitet. In allen Schulstufen der Grundstufe 1 und Grundstufe 2 wird nach diesem Plan gearbeitet und der Fortschritt anhand von Tests evaluiert.

Zusätzliche Angebote ( Unverbindliche Übungen)in den letzten Jahren:

Muttersprachlicher Unterricht: türkisch
Bewegung und Sport
Spielmusik
Kreatives Gestalten
Englisch
Peermediation

 

Mit Unterstützung der Gemeinde konnte, beginnend im Schuljahr 2009/10 eine Hausübungsbetreuung verwirklicht werden, die sich bis heute bewährt. Täglich werden ca. 20 Kinder bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützt. Durch den niedrigen Kostenbeitrag ist diese Betreuung für alle erschwinglich.

Unsere Schule:

Das Schulhaus wurde im Jahr 1972 erbaut und 2004 renoviert.
9 Klassenzimmer stehen zur Verfügung.
1 Turnsaal, 2 Werkräume und eine Religionsklasse, sowie einige kleine Gruppenräume ergänzen das räumliche Angebot.
Eine Schulbücherei wurde im Jahr 2010 eingerichtet und mit vielen Büchern ausgestattet. Sie ist ein beliebter Treffpunkt und Arbeitsplatz für alle Klassen.
In den Sommerferien 2013 wurde das Konferenzzimmer renoviert und für die LehrerInnen mit den seit langem notwendigen Arbeitsplätzen ausgestattet.
3 Reinigungskräfte sorgen für Sauberkeit und Ordnung im Schulhaus.

Copyright © 2020 Volksschule Schwarzach